Denkmal zur Erinnerung an Zwangsarbeit in Bergedorf

Kampdeich, 21029 Hamburg (Bergedorf)

  • Mahnmal des Künstlers Jan de Weryha
  • Tafel zum Zwangsarbeitermahnmal am Kampdeich

Die Betonstele des Künstlers Jan de Weryha wurde am 21. September 2012 eingeweiht. Genau an seinem Standort erstreckte sich zu Kriegszeiten die Stuhlrohrfabrik – eines der größten Bergedorfer Unternehmen. Tausende Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeiter, Kriegsgefangene und Häftlinge des nahen Konzentrationslagers Neuengamme, darunter auch Kinder, wurden während der NS-Diktatur eingesetzt, um die Kriegsproduktion zu sichern. Fast alle Bergedorfer Betriebe profitierten von den Zwangsarbeiterinnen und Zwangsarbeitern, die unter menschenunwürdigen Bedingungen untergebracht waren.