Wandbild Jüdische Kultur am Grindel

Von-Melle-Park 9 (Rotherbaum)

  • Wandbild Jüdische Kultur am Grindel
  • Detailansicht Wandbild Jüdische Kultur am Grindel

Das Wandbild am Gebäude des Fachbereichs Sozialökonomie der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg wurde am 9. November 1995 eingeweiht. Es wurde von der argentinischen Künstlerin Cecilia Herrero (geboren 1960) gemeinsam mit einer Gruppe von Studierenden gestaltet.  Das Bild zeigt das facettenreiche jüdische Leben am Grindel mit seiner Vielzahl von Geschäften, kulturellen Einrichtungen, Schulen und zwei Synagogen vor Beginn der Verfolgung durch die Nationalsozialisten. Risse zwischen den einzelnen Bildelementen symbolisieren die Zerstörung des jüdischen Lebens und seiner Stätten während des NS-Regimes.

In das Wandbild sind drei Plakate aus der Zeit der Weimarer Republik integriert, die „Nie wieder Krieg“ und ein Zusammenstehen aller politischen Gegner des Nationalsozialismus fordern, außerdem ein Gedicht der deutsch-schwedischen Dichterin Nelly Sachs (1891-1970), das mahnt, die Erinnerung wach zu halten.