KZ-Außenlager Tiefstack

Andreas-Meyer-Strasse 11 (Billbrook)

  • Die Gedenktafel beim ehemaligen KZ-Aussenlager Tiefstack

Text der Gedenktafel:

Ab dem 8. Februar 1945 bestand hier am Moorfleeter Kanal ein auf zwei Firmengrundstücken errichtetes Außenlager des KZ Neuengamme.

Etwa 500 tschechische Jüdinnen mussten in den Holz verarbeitenden Diago-Werken und in der Zementfabrik Tiefstack bei der Herstellung von Betonplatten für die Errichtung von Behelfsunterkünften Zwangsarbeit leisten. Sie wurden auch zum Trümmerräumen und zum Bau von Panzergräben eingesetzt.

Bei einem alliierten Bombenangriff wurde das Lager am 20. März 1945 weitgehend zerstört, einige Häftlinge starben. Die Überlebenden brachte die SS in das KZ Bergen-Belsen.