Gedenktafel für verfolgte Gewerkschaftler am DGB-Haus

Besenbinderhof 60 (DGB-Haus) (Hammerbrook)

  • Die Gedenktafel am DGB-Haus in Hamburg

Text der Gedenktafel:

Am 2. Mai 1933 stürmten SA, SS und NSDAP-Mitglieder das Hamburger Gewerkschaftshaus und verhafteten die Vorstandsmitglieder des Allgemeinen Deutschen Gewerkschaftsbundes (ADGB). In ganz Deutschland wurden Gewerkschafter verhaftet, verhört, gefoltert und zu Tode geprügelt. Für viele Gewerkschafter begann an diesen Tagen ein langer Leidensweg, der durch Gefängnisse und Konzentrationslager führte.

DGB Hamburg, 2. Mai 2003