Gedenktafel für die Firma Tesch & Stabenow

Meßberg 1, 20095 Hamburg (Altstadt)

  • Hinweistafel mit einer Zeile des jüdischen Dichters Yitzhak Katzenelson

Die 1997 angebrachte Gedenktafel erinnert an die Opfer der Konzentrationslager. Diese starben durch das Blausäuregas Zyklon B, ein Gift, das die Firma Tesch & Stabenow (Testa) herstellte. Seit 1924 handelte die Firma, die ihren Sitz im Meßberghof hatte, mit Schädlingsstoffen, nach 1941 übernahm sie dann alle Lieferungen des Giftgases Zyklon B in die Konzentrationslager Auschwitz, Majdanek, Sachsenhausen, Ravensbrück, Stutthof und Neuengamme. Die Tafel, die erst nach jahrelangem Druck zweier engagierter Bürger angebracht werden konnte, ist mit der Schlusszeile aus dem "Großen Gesang vom ausgerotteten jüdischen Volk" des jüdischen Dichters Yitzhak Katzenelson überschrieben, der 1944 in Auschwitz ermordet wurde.