"Black Form" – Dedicated to the Missing Jews

Platz der Republik, vor dem Rathaus Altona (Altona-Altstadt)

  • Skulptur für die Altonaer Juden, die während des Nationalsozialismus vertrieben und ermordet wurden
  • Skulptur für die Altonaer Juden, die während des Nationalsozialismus vertrieben und ermordet wurden, vor dem Rathaus Altona

Der 1987 von Sol LeWitt (1928-2007) ursprünglich für eine Ausstellung in Münster konzipierte schwarze Quader steht seit November 1989 vor dem Rathaus in Altona. Sol Le Witt ist ein amerikanischer Künstler und Vertreter der „Minimal Art“. Seine Skulptur „Black Form – Dedicated to the Missing Jews“ ist den Altonaer Jüdinnen und Juden gewidmet, die während des Nationalsozialismus vertrieben und ermordet wurden.

Der Bezirk Altona und die Hamburger Kulturbehörde veranlassten die Aufstellung der Skulptur, die keine Inschrift trägt. Da sich bald nach der Einweihung herausstellte, dass der Quader nicht selbsterklärend ist, bietet seit 1992 auf Initiative des Stadtteilarchivs Ottensen eine Tafel Erläuterungen zum „Mahnmal für die zerstörte jüdische Gemeinde Altonas“.